LADE

Tippen um zu suchen

Der Weg zum Erfolg: eine andere Betrachtungsweise

Alle Artikel Führungsfähigkeiten/Leadership Motivation stärken Selbstmotivation

Der Weg zum Erfolg: eine andere Betrachtungsweise

Robert Pauly Robert Pauly vor 4 Jahren
4 Minuten zum Lesen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zu ihrem Weg zum Erfolg befragt, antworteten zwei der erfolgreichsten deutschen Networker:

Präsident Nr. 1:

„Ich habe kein einziges Buch über Network Marketing gelesen – ich habe einfach nur angefangen und dann ständig hart für meinen Erfolg gearbeitet.“

Präsident Nr. 2:

Das Wichtigste für meinen Erfolg war, mir alle Informationen zu besorgen, die ich bekommen konnte. Daher habe ich mir jedes Buch, jedes Video und jede Hör-CD gekauft, die auf dem Markt erhältlich war.

Zwei Menschen, zwei Aussagen, zwei Vorgehensweisen.

Aber das gleiche Ergebnis – Verdienste in Millionenhöhe. An welchen Rat sollten Sie sich also halten? An den ersten oder an den zweiten? Was sollten Sie Ihren Partnern empfehlen? Und welche Empfehlung werde ich Ihnen geben? Am besten den zweiten Rat zu befolgen, damit wir Ihnen mehr Bücher verkaufen können? Nun, so einfach funktioniert es nicht – weder für Sie in Ihrem Geschäft, noch für uns in unserem Unternehmen. Denn unser Verlag ist nicht dadurch erfolgreich geworden, indem wir Bücher verkauft haben. Sondern dadurch, dass wir Tausenden von Menschen geholfen haben, erfolgreicher zu werden. Für Sie und Ihre Partner gilt das Gleiche: Sie werden in Ihrem Network-Geschäft nicht dadurch erfolgreich, indem Sie Informationen weitergeben. Sondern dadurch, dass Sie Menschen aufbauen.

Wie aber baut man andere Menschen auf?

Der Aufruf „es einfach nur zu tun“, klingt zwar irgendwie spektakulär, wirkt aber leider nur bei einem winzigen Bruchteil aller Networker. Und der Ansatz, „jedes angebotene Seminar zu besuchen und jedes verfügbare Buch zu lesen“ hört sich ebenfalls logisch an, garantiert für sich aber auch noch keinen Erfolg. Warum diese beiden Wege aber trotzdem für die oben genannten Spitzennetworker funktioniert haben – es jedoch für viele andere Menschen nicht tun, erklärt Ihnen das folgende Zitat. Es stammt von Richard Brooke, einem der erfolgreichsten Networker der Welt, und lautet:

„Manchmal müssen Sie sich motivieren, um sich zu motivieren.“

Sehen Sie, in vielen Fällen ist in unserem Inneren zwar ein Motiv, aber gleichzeitig auch eine Blockade (Unsicherheit, Angst, etc.) vorhanden. Wenn wir nun die Anleitung von Networker Nr. 1 („Einfach nur tun“) erhalten, motiviert uns diese nicht, sondern deprimiert uns sogar noch. Weil wir zuerst diese Blockade lösen müssen, um unserem Motiv freien Lauf lassen zu können. Wenn wir diese Blockade aber nicht gelöst haben (z.B. indem wir uns die fehlenden Informationen besorgen/Fähigkeiten aneignen), dann helfen uns auch das süßeste Zuckerbrot und die härteste Peitsche nicht weiter. Zuckerbrot und Peitsche nützen aber auch dann nichts, wenn wir über ausreichendes Wissen, jedoch nicht über das nötige Motiv verfügen.

Und nun wird verständlich, warum alle drei Aussagen („Bücher ja, Bücher nein, motivieren – um sich zu motivieren“) gemeinsam einen Sinn ergeben:

Denn wer tatsächlich keine Ängste und Unsicherheiten in seinem Auftreten und Kontaktieren hat, kann wirklich „sofort loslegen und es einfach nur tun“. Wer hingegen nicht zu diesen Naturtalenten gehört, wird regelmäßig äußere Einflüsse (durch einen Mentor, ein Seminar, ein Hörbuch, ein Video, etc.) brauchen, damit er „sich motivieren kann, um sich zu motivieren.“ Wenn Sie und Ihre Partner solche Naturtalente sind, freue ich mich für Sie. Bleiben Sie erfolgreich, verdienen Sie weiterhin viel Geld – auch ohne, dass Sie unsere Produkte kaufen.

Wenn Sie (oder Ihre Partner) jedoch noch nicht zu diesem Menschen gehören, habe ich einen Vorschlag:

Erforschen Sie den Bereich von „Motivation + entgegenstehende Blockaden“ noch weiter. Denn es wäre schade, wenn Sie ständig neue Partner für Ihr Geschäft gewinnen, die zwar ein Motiv haben, erfolgreich zu sein – die aber gleichzeitig vor diesem Erfolg ausgebremst werden. Interessiert Sie die Lösung zu dieser Aufgabe? Dann wird Ihnen der Film „Erfolg beginnt im Kopf“ von Verhaltensforscher Dr. Denis Waitley eine große Unterstützung sein. (Informationen finden Sie, wenn Sie hier klicken.) Aber egal, ob Sie ein Mensch sind, der „einfach nur rausgeht und es tut“ – oder ob Sie (wie auch ich) zuerst Sicherheit durch mehr Informationen haben möchten . . .

. . . ich wünsche Ihnen beim Kombinieren von Wissen + Handeln viel Erfolg!

Ihr Robert Pauly

Tags:
Robert Pauly
Robert Pauly

Robert Pauly verhilft als Coach seit über zehn Jahren Networkern zu mehr Erfolg. Sein beliebtes Schulungsmaterial (Bücher, CDs, DVDs) wird von erfolgreichen Führungskräften zur Mitarbeiterschulung eingesetzt.

  • 1

5 Kommentare

  1. Jürgen Kempte 28. Oktober 2014

    Der Spruch:Wissen ist Macht…stimmt ja nicht so ganz;Vielmehr ist angewandtes Wissen Macht…Soll heißen:Wissen aneignen ist sehr wichtig,aber nur der Versuch macht klug.Da ich Hobby-Fußballer bin noch ein Gleichnis dazu:Nur derjenige Spieler wird ein Tor erzielen,der fleißig trainiert und öfter aufs Tor schießt.Wer 100 mal zielt,wird bestimmt mit 2-3 wunderschönen Toren belohnt.Jürgen Kempte

    Antworten
    1. Jürgen Kempte 28. Oktober 2014

      Der wurde gerade verfaßt.J.K.

  2. Johanna Somorai 28. Oktober 2014

    Ja, das kenne ich. Mich selbst zu motivieren um motiviert zu sein.
    Nicht immer einfach. Da sind manchmal zu viele „Ja, aber“ – die mir dann auch prompt begegnen.

    Ich höre immer wieder gerne Motivations-CD’s. Sie bauen mich auf, ohne irgendwo hin zu müssen.

    Antworten
  3. Hilde Danieal 28. Oktober 2014

    ja, tun – ist ganz wichtig, nur lesen und höhren bringt niemand weiter, das gelesene schnellstmöglich umsetzen. Ich arbeite auch noch daran.

    Antworten
  4. Dirk 29. Oktober 2014

    Hallo Robert Pauly,

    diese Analyse bringt es auf den Punkt. Man muss sich bewusst sein, dass Menschen Individuen sind. Ich habe ein umfangreiches Persönlichkeitsprofil und gehöre eindeutig zur Fraktion von Präsident 2.

    Viele Grüße

    Dirk

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.