LADE

Tippen um zu suchen

Zum Gedenken an Jim Rohn (1930-2009)

Alle Artikel

Zum Gedenken an Jim Rohn (1930-2009)

Erich Kammerer Erich Kammerer vor 9 Jahren
14 Minuten zum Lesen

Der legendäre Philosoph der Persönlichkeitsentwicklung Jim Rohn verstarb am 5. Dezember 2009 nach einem 18 Monate währenden Kampf gegen die Lungenfibrose. Er wurde am 12. Dezember im Anschluss an eine Trauerfeier, die im engsten Familien- und Freundeskreis stattfand, im Forest Lawn Memorial Park im kalifornischen Glendale beigesetzt.

Über mehr als 45 Jahre lang hat Jim Rohn Millionen von Menschen mit seinen Seminaren, Büchern, Artikeln und CDs inspiriert, und bei der Nachricht seines Todes hielten viele auf der ganzen Welt inne, um dieses legendären Mannes zu gedenken. John Fleming, der Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift Direct Selling News sagt, dass er einen Großteil seines Erfolgs im Direktvertrieb dem verdankt, was er von Jim Rohn gelernt hat. Er führt aus: „Wenn ich alle meine Erfolge im Direktvertrieb oder in anderen Geschäften nur einem einzigen Umstand zuschreiben wollte, dann ist es das Wissen und Verständnis, das ich in all den Jahren gewonnen habe, als ich Jim Rohns Seminare besuchte und mit ihm und seiner Lehre immer enger vertraut wurde.

„Jim ging es immer um die Menschen: Er wollte ihnen helfen, alles bestmöglich zu verstehen, damit sie an ihr eigenes Wachstumspotential glauben und ihr Leben verändern können.“ – John Fleming, Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift Direct Selling News

Jim Rohns Philosophie lehrt, dass jeder selbst für sein Persönlichkeitswachstum verantwortlich ist, und er zeigt auch auf, wie und warum ein jeder ein lohnenswerteres und vitaleres Leben führen kann. Dies ist zu unserem eigenen Vorteil wie auch zum Nutzen aller, die wir mit unserer Fülle berühren. Der positive Einfluss, den Jim Rohn auf Menschen in der ganzen Welt, insbesondere jene im Direktvertrieb, und auf die gesamte Persönlichkeitsentwicklungsbranche ausgeübt hat, ist ein eindeutiges Zeugnis für diese Wahrheit.

Seine Lebensgeschichte und sein immenser Einfluss erscheinen noch beeindruckender, wenn man weiß, dass er in aller Abgeschiedenheit auf einer Farm in Idaho aufgewachsen ist. Seine liebevolle, jedoch auch völlig durchschnittliche Erziehung verschaffte ihm keinerlei Vorteil gegenüber seinen Zuhörern und Lesern der letzten viereinhalb Jahrzehnte. Wenn er seiner bescheidenen Herkunft auch ein starkes Arbeitsethos verdankte, so mangelte es ihm doch an zielgerichtetem Ehrgeiz. So wie es auch heute noch überall im Lande der Fall ist, wurden ihm in der Schule Zahlen und Fakten beigebracht, doch er lernte nicht, wie man sein Leben gestaltet. Er verließ das College bereits nach einem einzigen Jahr, worüber er in seinen Vorträgen meinte: „Nach einem Jahr dachte ich, dass ich über genug Bildung verfügte.“ Er war davon überzeugt, dass es besser wäre, wenn er eine bezahlte Arbeit annimmt, um seine Familie zu ernähren. Einige Jahre lang schuftete er sich ab, bis er mit 25 Jahren begriff, dass er, anstatt sein Leben aufzubauen, sich immer im gleichen Trott bewegte und es nur zu Schulden gebracht hatte, oder, wie er es ausdrückte, „zu Pennies in der Tasche und nichts auf der Bank“.

Eine Legende unter Legenden
„Jim Rohn war einer von denjenigen, die andere immer wieder dazu ermutigen, mehr aus sich zu machen. Er ermunterte sie, das Richtige auf die richtige Art und Weise zu tun, und im Ergebnis profitierte er selbst am meisten davon. Ich habe schon immer daran geglaubt, dass wir umso mehr für uns selbst tun, je mehr wir für andere tun.“ – Zig Ziglar

„Dem Persönlichkeitswachstum galt schon immer meine Leidenschaft. Jim Rohn war mein Mentor, und durch seine Lehren und Schriften wird er immer bei uns sein.“ – John C. Maxwell

„1994 war ich im Alter von 23 Jahren zu einem Seminar mit Jim Rohn eingeladen. An diesem Tag hörte ich Dinge, die in mir auf große Resonanz stießen: Erfolg ist einfach – ein halbes Dutzend Dinge bestimmen über etwa 80 Prozent der Ergebnisse in unserem Leben – Erfolg hat nur etwas mit den fundamentalen Dingen zu tun … ich befolgte seine Prinzipien, und vier Jahre später war ich im Alter von 27 Millionär. Jim Rohn war 15 Jahre lang mein Mentor. Ich habe ihn nur wenige Male persönlich getroffen, doch durch das Lesen seiner Bücher und das Hören seiner Audiomaterialien habe ich Hunderte von Stunden mit ihm verbracht.“ – Darren Hardy

„Jim Rohn war der führende Erfolgsphilosoph Amerikas. Er brachte uns nicht bei, wie man verkauft oder wie man mit seiner Zeit richtig umgeht, sondern er lehrte uns, über uns selbst und unsere Möglichkeiten nachzudenken.“ – Brian Tracy

„Jim Rohn hat für zahlreiche Menschen in vielen verschiedenen Bereichen eine immens wichtige Rolle gespielt. Er ist seinen eigenen Weg gegangen, und er hat die Meßlatte für den Rest von uns unglaublich hoch gelegt.“ – Vic Johnson

„Jim Rohn war einer der größten inspirierenden Lehrer und Denker und eine der außergewöhnlichsten Führungspersönlichkeiten nicht nur unserer Zeit, sondern aller Zeiten. Ich bin einer seiner erklärten Anhänger. Er war einer meiner Helden, und ich bin so froh darüber, dass ich ihn meinen Freund nennen durfte.“ – Mark Victor Hansen

„Nicht nur seine Lehre, sondern das ganze Leben von Jim Rohn hat einen dauerhaften Einfluss auf mein Dasein ausgeübt. Er wird uns sehr fehlen, doch sein Werk lebt Gott sei dank weiter.“ – Chris Widener

Zitate von Jim Rohn
„Erfolg wird durch die Person angezogen, zu der man wird.“

„Profite sind besser als Löhne und Gehälter, denn diese reichen nur für den Lebensunterhalt. Mit Profiten kann man sich ein Vermögen aufbauen.“

„Wenn sich etwas verändern soll, dann müssen wir uns verändern, und wenn etwas besser werden soll, dann müssen wir uns verbessern.“

„Der Mensch verfügt über die bemerkenswerte Eigenschaft, etwas aus dem Nichts entstehen zu lassen. Er kann Unkraut in einen Garten verwandeln und aus Pennies ein Vermögen machen.“

„Die beiden verbrüderten Totengräber des Erfolgs sind Ungeduld und Gier“

„Affirmationen ohne Disziplin sind der Beginn der Selbsttäuschung.“

„Wenn Sie mit Ihren Kindern reden, können Sie ihnen helfen, ihr Leben zusammenzuhalten. Wenn Sie mit ihnen jedoch geschickte Gespräche führen, können Sie ihnen helfen, ihre Zukunftsträume zu verwirklichen.“

„Der Durchschnittsmensch will immer nur irgendwie davonkommen, ein Erfolgsmensch strebt stets danach, voranzukommen.“

„Ich meinte stets: ‚Alles ist so teuer‘, bis mein Lehrer mir das gründlich austrieb, indem er mir erklärte: ‚Das Problem besteht nicht darin, dass die Dinge zu viel kosten. Das Problem liegt vielmehr darin, dass du sie dir nicht leisten kannst.‘ Da begriff ich endlich, dass es nicht an ‚den Dingen‘ lag – sondern es lag an mir.“

„Eine Führungspersönlichkeit, sei es in der Familie, im Geschäftsleben, in der Politik oder im Bildungswesen, darf es sich nicht erlauben, eine Absichtserklärung mit tatsächlicher Leistung zu verwechseln.“

„Es geht nicht darum, wie viel ein Buch kostet, sondern darum, wie viel es einen kostet, es nicht gelesen zu haben.“

Ein zufälliges Zusammentreffen mit Earl Shoaff, dem „Millionärsmacher“, veränderte Jim Rohns Leben für immer. Mitte der fünfziger Jahre war Earl Shoaff der Leiter einer Direktvertriebsorganisation, und ein Freund hatte Jim Rohn zu einem Vortrag von Mr. Shoaff eingeladen. Als er ihn von einer im persönlichen Wachstum verwurzelten Lebensphilosophie sprechen hörte, da wusste Jim, dass er das für sich wollte, was der Sprecher auch hatte – nicht nur den Reichtum, sondern einen von Fülle und Dankbarkeit geprägten Lebensstil. Bis zu seinem Tod fünf Jahre später war Earl Shoaff daraufhin für Jim Rohn ein einflussreicher Mentor. Das persönliche Wachstum wurde für Jim Rohn zu einer Lebensmaxime. Ihm wurde klar, dass jeder das Leben seiner Wünsche führen konnte, wenn er nur die richtige Philosophie befolgte und diese diszipliniert in die Praxis umsetzte. Unter der Anleitung seines Mentors Shoaff entwickelte er die notwendigen Fähigkeiten, um sein Leben nach seinen Wünschen zu gestalten. Nur sechs Jahre nach ihrem ersten Zusammentreffen hatte Jim Rohn seine finanzielle Unabhängigkeit erreicht.

Jim Rohn hat mit seinen Lehren unzählige Menschen beeinflusst, darunter auch Darren Hardy, den Herausgeber der Zeitschrift SUCCESS. Dieser meint: „Jim hat mein philosophisches Fundament zementiert und meinen Geist mit Ideen und Zielvorstellungen genährt, die ich mir nie hätte träumen lassen. Er hat an meinem Charakter Seminar für Seminar, Buch für Buch, CD für CD, Stunde um Stunde den Feinschliff gemacht.“

Mit seiner einzigartigen Art, seiner Wortwahl und seinem Vortragsstil hat Jim Rohn die Denkweise von Millionen von Menschen beeinflusst. Und seine Worte werden, ebenso wie die so vieler anderer großer Philosophen der Vergangenheit, ganz gewiss auch weiterhin alle ihre Leser und Zuhörer ihn ihren Bann ziehen.

Seine Karriere als Vortragsredner begann Anfang der sechziger Jahre, und wenn er auch als begnadeter Redner gefeiert wurde, so lag sein Hauptaugenmerk jedoch auf dem Lehren und der Vermittlung von Fähigkeiten. Hardy führt weiter aus: „Jim hat uns beigebracht, dass der Erfolg ganz einfach und nur das Ergebnis davon ist, an den grundlegenden Prinzipien festzuhalten, die viel zu häufig missachtet werden. Die Einsichten, die er uns vermittelte, waren bereits vor 200 Jahren richtig und werden es auch noch in weiteren 200 Jahren sein.“

Sein erstes großes Seminar mit dem Titel Adventures in Achievement (Das Abenteuer der Zielerreichung) hielt er sowohl für höhere Bildungseinrichtungen als auch für Unternehmen und Wohtätigkeitsvereinigungen ab.

Die Nightingale-Conant Corporation, das führende Unternehmen der Persönlichkeitsentwicklungsbranche in den sechziger und siebziger Jahren, erkannte rasch das außergewöhnliche Talent von Jim Rohn. Sofort nachdem sie ihn in ihre Liste mit hervorragenden Vortragsrednern aufgenommen hatten wurde er zu einem der beliebtesten Redner in ganz Amerika.

Seine Botschaft fand auch bei einigen Mitgliedern der Direktvertriebsbranche Anklang. John Fleming erinnert sich: „Schon sehr früh in meiner Direktvertriebskarriere wurde ich von Jim Rohn berührt. Damals versuchte ich gerade, mich von der strengen und faktenbasierten Denkweise zu lösen, die für angehende Architekten so ungemein wichtig ist. Durch Jim fand ich zu dem Wissen, dem Führungsstil, dem Verständnis, zu den Prinzipien und den Denkweisen, die für den Erfolg im Direktvertrieb einfach unabdingbar sind.“

Im Lauf seiner Karriere engagierte sich Jim Rohn für verschiedene Direktvertriebsunternehmen als Redner und Trainer; mehrere Jahre war er sogar ausschließlich für Herbalife tätig. Anfang der achtziger Jahre hatte er Mark Hughes, den Gründer von Herbalife, kennen gelernt, und fortan schulte und motivierte er Tausende von dessen Vertriebspartnern auf der ganzen Welt. Mit seiner sanften und doch klaren Stimme sowie durch seine einfachen Beispiele, wie die vier Jahreszeiten des Lebens, zeigte er den Herbalife-Beratern rund um den Globus, wie auch sie ihre selbstauferlegten Grenzen überwinden und erfolgreich werden können. „Jim nimmt einen ganz besonderen und einzigartigen Platz bei Herbalife ein“, so Michael O. Johnson, der Vorsitzende und CEO dieses Unternehmens. „Sein Einfluss auf unsere Berater und unsere Unternehmensphilosophie wird auf ewig Bestand haben.“

Mit der Erlaubnis von Jim Rohns Hinterbliebenen hat die Stiftung Herbalife Family Foundation einen speziellen Erinnerungsfond ins Leben gerufen, um seiner langjährigen Verbundenheit zu diesem Unternehmen zu gedenken.

Im Direktvertrieb engagierte Menschen haben sich schon immer bei Persönlichkeitstrainern Inspiration und Wissen geholt. Ob ein Unternehmen nun Jim Rohn einmal als Redner engagiert hat oder auch nicht, es ist sehr wahrscheinlich, dass ein großer Prozentsatz einer jeden Vertriebsmannschaft ein Buch von Jim Rohn besitzt oder seine Botschaften per Kassette oder CD vernommen hat. Seine CD Wie man sein Network Marketing-Geschäft optimal aufbaut ist mit mehr als zwei Millionen verkaufter Exemplare zu einem Bestseller in der Branche geworden und hat zwei Platin-Auszeichnungen erhalten. Zahlreiche Firmen und Vertriebspartner setzen es für das Rekrutieren und für Schulungen ein.

BK Boreyko, Gründer und CEO von Vemma meint hierzu: „Seine Worte der Weisheit haben das Leben unzähliger Menschen bereichert, und jeder einzelne davon zählt, wenn es darum geht, Jim Rohns Lebenslehren weiterzugeben. Mein Vater hat mir einmal gesagt: ‚Man sollte einen Menschen nicht daran messen, was er angesammelt hat, sondern daran, was er hinterlässt.‘ Jim hat uns ein Vermächtnis hinterlassen, das noch auf Generationen hinaus Bestand haben wird.“

Vielleicht hat Jim Rohn das Leben von mehr Menschen positiv berührt als jeder andere Business-Philosoph in der Geschichte des Direktvertriebs. „Man sagt, Führungsqualität ist gleichbedeutend mit Beeinflussungsvermögen“, so Greg Provenzano, Mitbegründer und Präsident von ACN. „Wenn diese Aussage zutrifft, dann war Jim Rohn die ultimative Führungspersönlichkeit. Sein Einfluss umspannt Generationen und Kulturen und macht ihn noch zu weit mehr als dem führenden Business-Philosophen Amerikas; er macht ihn zum führenden amerikanischen Philosophen, wenn es darum geht, das Beste aus unserem Leben zu machen. Wir werden ihn alle vermissen, doch Jim Rohns Vermächtnis steht erst ganz am Anfang, denn sein Andenken wird in seinen Büchern, Lehren und Lebensphilosophien nach viele Generationen lang weiterleben.“

Stuart Johnson, CEO von VideoPlus, hat die Lehren von Jim Rohn vor beinahe 25 Jahren kennen gelernt. „Jim hat mich sofort beeindruckt“, so Johnson. „Es begeisterte mich, wie dieser bescheidene und unaufdringliche Mann eine so außerordentlich kraftvolle Botschaft in einfachen und geradlinigen Worten vermitteln konnte. Im persönlichen Gespräch wirkte er genauso bescheiden und erdverbunden wie auf der Bühne vor Tausenden von Zuhörern. Die Erinnerungen an meine Begegnungen mit ihm werde ich immer in Ehren halten, denn ich weiß, dass ich für immer von der Weisheit dieses bemerkenswerten Menschen zehren werde.“

Aufgrund seiner Leidenschaft für das Persönlichkeitstraining unternahm Johnson Schritte, um sicherzustellen, dass auch künftige Generationen Zugang zu Jim Rohns Lehren haben können. Im Oktober 2007 erwarb Johnsons Firma SUCCESS Media das Unternehmen Jim Rohn International. Johnson hat beschlossen, Jim Rohns lebensverändernden Lehren eine weite Verbreitung zu sichern, und er hält sämtliche Bücher, Audio- und Videoprogramme von Jim Rohn auf Lager. Dazu zählen auch die Klassiker Ein außergewöhnliches Leben führen, das Bestseller-CD-Set Herausforderung zum Erfolg sowie zahlreiche weitere lebensverändernde Bücher, CDs und DVDs.

Für John Fleming von DSN wird das am längsten anhaltende Vermächtnis Jim Rohns im Arbeiten und Handeln der unzähligen Menschen weiterleben, die durch ihn verändert wurden, einfach indem sie den Weg vorangehen. „An Platon erinnert man sich als den einflussreichsten aller Philosophen und an Aristoteles als seinen außergewöhnlichsten Schüler. An Jim wird man sich wegen der Millionen von Menschen erinnern, die er berührt hat, und auch wegen seiner zahllosen Schüler“, so Fleming weiter. „Henry Miller hat es so ausgedrückt: ‚Ein wahrer Anführer braucht gar nicht zu führen … er begnügt sich damit, den Weg zu weisen.‘ Jim Rohn überragt alle, die so wie er den Menschen dienen, denn er hat immer an die Menschen geglaubt.“

Das Vermächtnis, das Jim Rohn im Lauf seines Lebens aufgebaut hat, wird mit Sicherheit auf künftige Generationen ausstrahlen. Zahlreiche Menschen hatten das Glück, ihn bei einem Seminar live erleben zu können, und Millionen weitere profitierten von den unzähligen Stunden mit Audio- und Videoaufnahmen sowie von seinen Büchern. Er meinte einmal: „Ich spreche über Dinge, die für die wichtig sind, denen die Menschen am Herzen liegen.“

John Fleming meinte weiter: „Jim ging es immer nur um die Menschen: Er wollte ihnen helfen, alles bestmöglich zu verstehen, damit sie an ihr eigenes Wachstumspotential glauben und ihr Leben verändern können. Aus allen diesen Gründen werde ich ihm für immer dankbar sein.“

Ein Mentor braucht nur eine eine wertvolle Botschaft und einen aufnahmewilligen Geist, und deshalb wird Jim Rohn auch weiterhin all denjenigen als inspirierender Lehrer zur Seite stehen, die ihr Leben zum Besseren verändern wollen.

Zu diesem Artikel haben beigetragen: Erin Casey, Nancy Laichas, Rebecca Larson, Lisa Ocker und Hilary Overpeck

Erich Kammerer
Erich Kammerer

Gründer und Geschäftsführer von Life Success Media

  • 1

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.