LADE

Tippen um zu suchen

Lassen Sie sich nicht verrückt machen!

Alle Artikel

Lassen Sie sich nicht verrückt machen!

Tom Schreiter Tom Schreiter vor 6 Jahren
2 Minuten zum Lesen

was ist das wildeste Gerücht über Werbung und Multilevel-Marketing?

Eine durchschnittliche Aktion bringt 2 Prozent Rückläufe.

Was ist die dümmste Behauptung über Werbung im Multilevel-Marketing?

Eine durchschnittliches Aktion bringt 2 Prozent Rückläufe.

Jeder Berater wird im Laufe seiner Karriere irgendwann vom 2-Prozent-Mythos hören. Wenn er daran glaubt, wird er tausende von Euros in Werbeaktionen investieren.

Warum nicht?

Man muß ja nur 100 Briefe verschicken, um 2 neue Berater zu gewinnen. Richtig?

Falsch. Es gibt keine durchschnittliche Antwortquote bei Direktwerbung, weil es keine durchschnittliche Werbesendung gibt. Für hochpreisige Ware kann ein Rücklauf von einem Viertel Prozent ausreichend sein. In anderen Fällen können 4 bis 5 Prozent Rücklauf nötig sein, um so eben die Kosten zu decken.

Die Antwortquote hängt von vielen Faktoren ab. Hier sind einige davon:

1. Wen schreiben Sie an?

Wenn Sie eine Mailing-Liste „Personen mit Interesse an neuen Geschäftschancen“ mieten, kann Ihre Sendung eine von 50 sein, die der Empfänger aus seinem Briefkasten nimmt. Sie hat also gute Aussichten, im Papierkorb zu landen.

  • Geht Ihre Sendung an qualifizierte Kunden oder Interessenten?
  • Wie ist die
    Adressenliste zustande gekommen?
  • Wenden Sie sich an die richtigen Leute?

Wenn Sie Gewerkschaftsfunktionären einen Fernlehrgang „Wie mache ich mich selbständig?“ anbieten, haben Sie ein Problem.

2.Was sagt Ihr Angebot aus?

Wieviel haben Sie in professionelle Texter und Grafiker investiert?

Mit einer Kopie von einer Kopie von einer Kopie werden Sie schwer 2 Prozent Rückläufer erzielen – selbst wenn Sie Zwanzig-Euro-Scheine verschenken wollen.

Soll der Empfänger gleich Geld schicken oder lediglich antworten?

Viel mehr Leute werden antworten, wenn es sie nichts kostet. Allein diese Überlegung läßt die Zwei-Prozent-Theorie platzen.

Wird es dem Interessenten leicht gemacht, zu antworten? Viele Leute werden lieber eine gebührenfreie Nummer anrufen, als eine Email zu schreiben oder gar einen Brief schreiben und ihn zum Briefkasten bringen zu müssen.

3.Wissen Sie auch, was Sie tun?

Ein Direktwerbe-Profi wird sicher eine höhere Rücklaufquote erzielen als ein Amateur. Es wäre geradezu lächerlich zu glauben, daß beide auf identische 2 Prozent kommen.

Wenn irgendein angeblicher Profi Ihnen zwei Prozent Rücklaufquote verspricht, dann rennen Sie schnell weg (und halten dabei Ihre Brieftasche gut fest).

Ihr Tom „Big Al“ Schreiter

Tom Schreiter
Tom Schreiter

Das Motto von Tom "Big Al" Schreiter lautet: „Keine Theorien! Nur Fakten, die Ergebnisse bringen!“ Tom mehr als 40 Jahre Erfahrung im Network Marketing gesammelt und gehört mit seiner humorvollen Art zu den beliebtesten Trainern der Branche.

  • 1

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.