LADE

Tippen um zu suchen

4 Erfahrungen für Dein Network-Geschäft, die Du . . .

Alle Artikel Ängste überwinden Motivation stärken Präsentationsfähigkeiten steigern Selbstmotivation

4 Erfahrungen für Dein Network-Geschäft, die Du . . .

Randy Gage Randy Gage vor 2 Jahren
5 Minuten zum Lesen

. . . vom bekanntesten Network-Coach der Welt für Dein Network-Geschäft übernehmen kannst
(4 Kernpunkte aus der Philosophie von Randy Gage, dem „Millionärs-Messias“)

  1. Liebe zeigt sich nicht nur in Fürsorglichkeit . . .

Früher war die Welt schlecht: Kinder hatten zu Fuß zur Schule zu gehen, durften von ihren Lehrern gezüchtigt werden und mussten bei schlechten Noten die Klasse wiederholen.

Heute hingegen ist alles besser: wenn ein Lehrer verlangt, dass sich ein Schüler hinsetzen soll, können die Eltern den Lehrer wegen Nötigung verklagen. Wenn ein Kind kein Smartphone der neuesten Generation nutzen kann, um damit ein Elternteil als Taxifahrer zu aktivieren, ermittelt das Jugendamt wegen Verletzung der Aufsichtspflicht. Und bei einer gefährdeten Versetzung erwartet man nicht mehr, dass der Schüler sein Lernpensum erhöht. Stattdessen werden die Rechtschreibfehler als „kreative Auslegung“ bewertet und der Note im Kunstunterricht gutgeschrieben.

Wenn Du von den letzten Sätzen zum Schmunzeln angeregt wurdest, dann wirst Du die Philosophie von Randy Gage lieben. Randy, der vermutlich bekannteste und erfolgreichste Trainer im Network Marketing, pflegt das Prinzip der „liebevollen Strenge„:

Der Aufbau einer großen Vertriebsgruppe funktioniert nicht, indem wir unsere Partner ausschließlich mit Nettigkeiten, Charme und gutem Zureden erfolgreich machen wollen. Führungsqualität entsteht auch nicht dadurch, dass wir unseren Partnern das Leben leichter machen. Führungsqualität bedeutet, unsere Partner stärker werden zu lassen. So dass diese auch mit schwierigen Situationen zurechtkommen. Und eine dieser für Neueinsteiger schwierigen Situationen ist meist der Umgang mit und der Erwerb von Geld.

Hierzu hat Randy eine wirkungsvolle Botschaft…

 2. Geldverdienen geschieht in einem Network-Geschäft nicht durch Arbeit . . .

Bringen wir es auf den Punkt: Wenn wir von einem Passiveinkommen reden, belächeln uns die meisten Menschen. Oder sie überlegen, zwei starke Männer mit einer langärmligen weißen Jacke zu bestellen. Aber wirklich daran glauben werden die wenigsten. Solange uns jedoch Andere nicht glauben, dass unser Angebot real ist, können weder wir noch diese Anderen erfolgreich werden. Die Lösung dieser Herausforderung kann nicht in harter Arbeit bestehen. Denn wir können so hart arbeiten, wie wir wollen: Wenn wir mit dieser Arbeit keine Ergebnisse erzielen, verdienen wir auch mit einem 23-Stunden-Tag kein Geld. Und leider wissen wir: Den meisten Menschen gelingt es nicht, in ihrem Network-Geschäft Ergebnisse zu erzielen. Weshalb sie eben auch kein Geld verdienen.

Aber für diejenigen, die diesen Zustand ändern wollen, kann Randy eine wichtige persönliche Erfahrung weitergeben…

  1. Es ist in Ordnung, zehn Mal neu zu starten . . .

Wenn Du den Werdegang von Randy Gage  kennst, dann weißt Du: Er war alles andere als ein Schnellstarter. Na ja, drücken wir es so aus: Schnell gestartet ist er schon. Immer wieder von Neuem. Zehn oder fünfzehn 15 Mal. Bei 10 oder 15 Firmen. Oder bei noch mehr – so genau kann er das wohl nicht mehr zählen. Geld verdient hat er dabei fünf Jahre lang keines, von Reichtum ganz zu schweigen. Allerdings ist Randy wenigstens reich an Erfahrungen geworden. Erfahrungen, die ihn einige Jahre später zum vielfachen Millionär im Network haben werden lassen. Und die ihn zu einem der gefragtesten Trainer unserer Branche gemacht haben. Eine dieser Erfahrungen lag dabei in zwei wichtigen Entdeckungen:

  1. Dass es ziemlich sinnlos ist, Erfolg in einer anderen Firma zu suchen, wenn man die Erfolgsprinzipien noch nicht verstanden hat.
  2. Dass es völlig in Ordnung (wenn auch nicht notwendig) ist, es immer wieder aufs Neue zu probieren. Weil derjenige, der die Erfolgsprinzipien einmal verstanden hat, seinen Erfolg in nahezu jeder guten Network-Firma verwirklichen kann.

Es ist also gar nicht nötig, ein Schnellstarter zu sein, wenn man im Network Marketing erfolgreich werden möchte.

Und warum dies sogar schädlich sein kann, erfährst Du jetzt…

  1. Sprintern geht schnell die Luft aus . . .

Wir kennen den Typ des vermeintlichen neuen Superstars in unserem Network-Geschäft: Bei seiner Unterschrift auf dem Vertriebspartnerantrag geht ein Raunen durch die Branche. Schon kurze Zeit später erscheinen diese Menschen in den Top-10-Listen des Unternehmens: Bester Rekrutierer, bester Verkäufer, schnellstes Wachstum und so weiter. Auch Magazine berichten davon, wie erfolgreich diese Überflieger zu sein scheinen.

Aber bereits nach wenigen Monaten knicken die Ergebnisse dieser Menschen schneller ein, als sie entstanden sind. Eingeschriebene Partner steigen massenweise aus, Kunden bestellen nicht nach, die Erfolgsstatistik zeigt nur noch die Richtung südwärts an. In den Magazinen lesen wir nichts mehr über diese Menschen, weil sich die Herausgeber nicht zum Affen machen wollen. Und von der Network-Firma selbst gibt es ebenfalls keinen Kommentar. Weil man sich dort Sorgen macht, dass sich die verbleibenden Partner Sorgen über das Unternehmen machen könnten.

Dabei wäre diese Sorge – eine gute Firma vorausgesetzt – unbegründet. Denn der Grund, warum der vermeintliche Superstar so jäh abgestürzt ist, liegt in einer banalen Erkenntnis: Dass niemand nachmachen konnte, was er vorgemacht hat. Wenn Du also nicht zu diesen Hochleistern gehörst, ist das nicht nur kein Problem. Sondern vielleicht sogar Dein größter Vorteil. Sofern Du bereit bist, eine wichtige Philosophie unseres Geschäfts zu beherzigen:

Dass Network Marketing kein Sprint, sondern vielmehr ein Marathon ist.

Ein Marathon, den Du erfolgreich absolvieren kannst, wenn Du Randys vier Erfahrungen übernimmst.

 

Tags:
Randy Gage
Randy Gage

Randy Gage gilt als einer der herausragendsten Experten zu den Themen Reichtum, Wohlstand und Erfolg. Er nutzt seine Erfahrungen aus schwierigen Lebenslagen, um Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt zu Erfolg zu verhelfen.

  • 1

Dich interessieren vielleicht auch folgende Beiträge

4 Kommentare

  1. Frank 13. September 2016

    hey,

    auch sehr interessant. Ich finde es ebenfalls sehr wichtig von Anfang an die Skills zu lernen und zu beherrschen. Ausdauer ist das entscheidende Schlüsselwort. Ich habe auch vier mal einen neustart hingelegt und mit jedem mal ging ich einen Step nach vorne. Lerne von den Machern, besuche Seminare und lese viele Bücher. Jedes mal wenn ich gescheitert bin, bin ich erfolgreich gescheitert und es lag nicht an den anderen! Ich bin jedes mal wieder aufgestanden und habe weiter gemacht und werde es auch weiterhin tun.

    Ich wünsche allen eine erfolgreiches Leben im Network Marketing, wenn das alle mal kapieren würden, könnte man das ganze System lahm legen. Die USA ist uns da nach wie vor weit voraus! Empfehlungsmarketing ist in allen Bereichen dort gang und gebe. Zu dem macht es deutlich mehr Spass als jeden Tag in die Firma zu gehen und für den Mindestlohn zu rackern.

    Liebe Grüsse

    Frank

    Antworten
  2. lotte 14. Juni 2017

    du lernst beim laufen..besser angefangen,als zögerlich gescheitert…

    Antworten
  3. ilona preuß 15. Juni 2017

    hey,
    Network Marketing ist eine super Sache. Bloß schade, daß es immer wieder belächelt wird. Viele Menschen schimpfen über den Chef, Arbeitszeit, Überstunden usw.. Meckern, meckern, aber ändern wollen sie auch nichts. Fleißig sein muß man hier und da. Mehr Mut müssen alle haben.

    Liebe Grüße
    Ilona

    Antworten
  4. Kim 14. Oktober 2018

    Danke ! Gut abgeholt – ich werde bei einer anderen Firma ein Neuanfang starten nicht aufgrund des Erfolgswillens sondern ich mich nicht mit der Art und Weise wie der Vergütungsplan und Community ist identifizieren kann.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.