Vermeiden Sie zum erfolgreichsten Versager Ihrer Generation zu werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on whatsapp

Was für uns heute so selbstverständlich ist, war für die Menschen der Neuzeit ein großes Problem. Bevor die Seefahrer neue Wege beschreiten konnten, musste zunächst ein anderes Bild von der Erde entworfen werden. Erst dann stand den Entdeckern die ganze Welt offen.

Hätte der Seefahrer Christoph Kolumbus vor seinem inneren Auge nicht die Vision einer kugelförmigen Erde gehabt, wären vermutlich noch weitere Generationen europäischer Seefahrer der irrigen Auffassung gefolgt, dass Asien am östlichen Rand der Welt liegt und somit nur über die östlichen Meere zu erreichen sei. Man muss einfach einen anderen Standpunkt einnehmen, um einer Lösung näher zu kommen. Passen Sie aber auf! Folgen Sie nicht blind irgendwelchen Methoden, die Ihnen mehr Erfolg versprechen. Dieser Schuss kann im Wortsinn nach hinten losgehen, wie ein Beispiel beweist.

Stellen Sie sich einen Versagertyp vor. Was immer er anpackt, es geht buchstäblich in die Hose. Eines Tages fasst er den Entschluss, erfolgreich zu werden. Dazu lädt er sich aus dem Internet kostenpflichtige Audios herunter, die ihn lehren sollen, erfolgreich zu werden – so das Versprechen der Anbieter. Er kauft, zahlt, um sich danach die Airpods einzustecken. Dann legt er sich auf sein Bett, um nun stundenlang Erfolgsbotschaften wie diese zu hören: „Ich bin erfolgreich. Ich bin erfolgreich. Ich bin erfolgreich. Ich bin erfolgreich. Ich kann alles. Ich bin der Größte. Ich bin hochmotiviert“ usw. Können Sie sich vorstellen, was nach kurzer Zeit passiert? Dieser Kandidat wird natürlich extrem erfolgreich.

Er wird der erfolgreichste Versager aller Zeiten!

 Ob er sich darüber freut? Wohl kaum. Das Problem liegt darin, dass seine negativen Programme, Glaubenssätze und Überzeugungen nicht gelöscht, sondern verstärkt werden. Um im positiven Sinne erfolgreich zu werden, müssen die alten „Daten“ gelöscht werden und gegen neue ersetzt werden. Erst dann darf man zu Suggestionen greifen.

Hier ist ein Weg, der Ihnen helfen wird, Ihre Ziele leichter und schneller zu erreichen.

Papier und Bleistift

Schreiben Sie alle Ziele auf. Bewerten Sie nichts. Schreiben Sie einfach drauf los. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, auch wenn es mehrere Tage dauern sollte.

Wie wichtig ist mir dieses Ziel?

Wenn Sie der Meinung sind, Ihre Liste ist vollständig, dann schauen Sie sich nun alle aufgeschriebenen Ziele Punkt für Punkt an und fragen Sie sich bei jedem Ziel: Ist es mir wichtig? Bin ich bereit, mich für dieses Ziel zu engagieren und dabei vorübergehend Einschränkungen in Kauf zu nehmen? Sie werden so sehr schnell viele Ziele streichen. Am Ende bleiben wenige übrig, die Sie bitte auf  einen gesonderten Zettel schreiben.

Gibt es evtl. Ziele, die sich gegenseitig aufheben? Dann streichen Sie widersprüchliche Ziele. Die verbleibenden Ziele schreiben Sie abermals auf ein neues Blatt Papier.

Schaden meine Ziele Dritten?

Sie können im Leben nie erfolgreich werden, wenn Sie Ihre finanziellen Fortschritte auf dem Leid Dritter aufbauen. Wer buchstäblich über Leichen geht, wird schon bald selbst eine sein. Alle Ziele, die Sie definieren, müssen zum Wohle aller sein und dürfen niemandem Schaden zufügen. So Sie auf Ihrer Liste entsprechende Ziele finden, die genau das bewirken, dann tilgen Sie diese Ziele und schreiben die verbleibenden auf ein neues Blatt Papier.

Sind meine Ziele realistisch?

Das ist eine schwierige Frage. Wenn Ihr Ziel der Gewinn des New Yorker Marathons ist, Sie aber bis heute noch keinen Meter gejoggt sind, ist Ihr Ziel völlig unrealistisch. Wenn Sie sich vornehmen, ab sofort mindestens eine Stunde täglich zu laufen, dann sieht es schon ganz anders aus. Ihr Ziel, den Marathon gewinnen zu wollen, müssen Sie dabei keineswegs aufgeben. Sie können dieses Ziel erweitern, indem Sie z.B. in 5 Jahren den Marathon gewinnen wollen. Aber auch das macht nur Sinn, wenn Sie davor ins Laufen kommen. Streichen Sie unrealistische Ziele von Ihrer Liste und fertigen Sie mit den restlichen Zielen eine neue Liste an.

Der Gipfel ist das Ziel

Wenn Sie sich realistische Ziele gesetzt haben, dann sollten Sie immer das Maximum im Auge behalten. Wenn Sie sich entschieden haben, ein erfolgreicher Verkäufer zu werden, dann fangen Sie zunächst in der Hierarchie ganz unten an. Das ist gut so. Weil Sie hier nämlich das Rüstzeug für Ihre Karriere lernen. Ihr Ziel, Verkaufsleiter zu werden, ist erstrebenswert und damit möglich zu schaffen. Doch ohne das Fundament von ganz unten kommen Sie nie nach ganz oben.

Üben Sie sich in Geduld.

Alles braucht seine Zeit. Planen Sie realistisch. Lassen Sie sich von kleineren Rückschlägen nie entmutigen.

Visionen

Das Wort Vision stammt aus dem Lateinischen und wird u. a. mit Erscheinung übersetzt. Wenn Sie ein bestimmtes Ziel erreichen wollen, dann müssen Sie eine klare Vorstellung davon haben, bis ins letzte Detail. Je genauer Sie sich dieses Ziel in Ihrem „Kopfkino“ vorstellen können, desto eher werden Sie es erreichen. Durch die Visualisierung „verschwinden“ alte Programmierungen und negative Bilder. Erst wenn diese alten Bilder verschwunden sind, findet eine Veränderung zum Besseren statt.  

Ihre Ziele werden Sie schneller erreichen, wenn Sie sich im entspannten Zustand damit auseinandersetzen. Autogenes Training kann Ihnen dabei helfen, diesen Zustand schnell und einfach zu erreichen. Alles, was Sie in diesem Zustand spüren und sich geistig vorstellen, wird Ihr Unterbewusstsein direkt erreichen. Und Sie wissen ja: Ihr Unterbewusstsein ist Ihr bester Freund. Es wird treu und brav jeden Befehl ausführen, den Sie ihm eintrichtern – somit steht Ihrem Ziel für ein gesundes, erfolgREICHes neues Leben (Jahr) nichts mehr im Wege.

Meine guten Wünsche begleiten Sie dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren
weitere Artikel von Thomas Haak

Ich will!

Welche Gemeinsamkeiten hatten Menschen wie Abraham Lincoln, Thomas Edison, Albert Einstein und Walt Disney, einmal davon abgesehen, dass sie alle

weiterlesen »

Flieg, junger Adler, flieg…

„Flieg, junger Adler, hinaus in die Freiheit. Schau nur nach vorn, nie zurück. Hör auf dein Herz und folg´ nur den Gefühlen. Ich wünsche dir viel Glück“. So heißt es in einem bekannten Lied von Tom Astor.

weiterlesen »

Nur wer sich verändert, verändert sein Leben

Wer etwas in seinem Leben verändert, wird Veränderungen spüren, und das ist auch gut so. Denken Sie immer daran: Sie sind heute das Produkt Ihrer Gedanken von gestern und werden morgen das Produkt Ihrer Gedanken von heute sein. Somit kann sich im Leben nur etwas ändern, wenn Sie jetzt anfangen, Ihre Gedanken zu verändern

weiterlesen »

Search anything