tim-bennett-538189-unsplash

Digital ist nicht immer ideal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on whatsapp

Die Corona-Pandemie 2020 hat deutlich gezeigt, wie wichtig zwischenmenschliche Kontakte und Kommunikation gerade in herausfordernden Zeiten sind. Weil alles im Leben zwei Zeiten hat, so gibt es Verlierer und Gewinner in Krisenzeiten. Die Gewinner sind die, die  frühzeitig die digitale Transformation ernst genommen haben und bereit waren, sie auch zu nutzen. Als im Februar 2020 das Virus nach Europa kam, nutzten weltweit etwa 2,4 Millionen Menschen die ZOOM Cloud Meeting App von Apple. Nur zwei Monate später waren es rund 36 Millionen. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass der Trend unumkehrbar ist. Wir werden in Zukunft viel mehr Online-Aktivitäten haben. Die Menschen werden weniger verreisen, weil u. a. Geschäftsmeetings kosten- und zeitsparender durchführbar sind.  Doch in Sachen Network-Marketing bleibe ich dabei, dass hier noch immer der persönliche Kontakt wichtig ist. Hier muss Digitalität begleitet eingesetzt werden, doch darf sie niemals den persönlichen Kontakt ersetzt, denn:

M L M = Menschen lieben Menschen!

Es spricht nichts dagegen, eine Homeparty virtuell abzuhalten, wenn es die Umstände verlangen. Doch glaube mir. Menschen sind soziale Wesen, die nach Nähe und Berührungen verlangen. Sie brauchen das Gruppengefühl und gerade, wenn sie weitreichende Entscheidungen treffen, wie z. B. bei dir alt Partner einzusteigen, wollen sie die Dynamik der Gruppe mit ihren Schwingungen spüren. Das alles kann ein Online-Gespräch nicht ersetzen. Es ist wie mit einem Kind, welches Schwimmen lernt. Du kannst ihm das nicht allein durch Online-Trainings beibringen. Das Kind muss ins Wasser, um schwimmen zu lernen. In Sachen Gefühle verhält es sich genauso. Du kannst zehn Mal und mehr einen Eimer Wasser in die Kamera halten und erklären, wie sich diese 15 Kilo anfühlen. Niemand wird es je spüren. Erst, wenn du ihm diesen Eimer in die Hand gibst und er ihn selbst hochhebt, bekommt er ein Gefühl für 15 Kilo Gewicht.

Gib deinen Kunden deine Produkte in die Hand und sie begreifen, um was es sich handelt. Wir Menschen sind Tastwesen. Der Tastsinn ist der erste Sinn, der sich nach der Zeugung entwickelt. Das Ungeborene kommuniziert mit seiner Mutter über diesen Tastsinn, der uns nie wieder verlässt.

Du kannst dich verhören, versehen oder versprechen. Doch verfühlen geht nicht.

Schau dir Babys an, wenn sie anfangen zu krabbeln. Sie reden nicht mit dir, sie greifen nach Dingen. Wonach sie greifen, können sie eher begreifen.

Natürlich ist es für die Gäste bequemer an virtuellen Events im Internet teilzunehmen. Du kannst auch Menschen einladen (Freunde, Familienmitglieder und andere Kontakte), die weit entfernt von dir wohnen und bisher nicht in der Lage gewesen wären, an deinen örtlichen Veranstaltungen teilzunehmen.

Mit ein wenig Kreativität kannst du deine klassische Produkt-oder Geschäftsvorstellung in eine Online-Version verwandeln und schnell Kunden und Geschäftspartner gewinnen, ohne dafür dein Wohnzimmer verlassen zu müssen.

Eines der besten Werkzeuge, um eine virtuelle Produkt-oder Geschäftsvorstellung zu geben, sind Facebook-Events und die App für Facebook-Live Video.

Diese beiden Werkzeuge erlauben dir, deinen Event zu planen, Gäste einzuladen und deinen Gästen wichtige Updates und Erinnerungen vor deinem Event zuzusenden. Wenn es Zeit für deine Präsentation ist, gehst du „Live“, indem du die Facebook Video Streaming App verwendest und kannst mit deinen Gästen interagieren, während sie bequem von zu Hause aus zusehen können.

Doch wie erwähnt, sollten Online-Events die Ausnahme von der Regel sein.

So startest du ein Online-Event

  1. Erstelle deinen Event. Gib deinen Events einen Namen, wähle ein Thema oder lade ein Bild für deinen Event hoch. Bestimme das Datum, die Uhrzeit und alle Details, die sich auf den Event beziehen. Wenn Co-Trainer an deinen Events teilnehmen, füge auch deren Namen auf der Event-Seite ein. Schließe das Ganze ab, indem du auf „Event erstellen“ klickst. Wenn deine Eventseite erstellt wurde, kannst du mit deinen Teilnehmern Informationen, Fotos oder Videos direkt auf dieser Seite teilen. Hier wird deinen Teilnehmern auch die Möglichkeit gegeben, Fragen zu stellen, mit anderen Event-Teilnehmern zu interagieren und Nachrichten vor und nach deinem Event zu erhalten.
  2. Lade deine Follower zu deinem Event ein. Entscheide, wen du zu deinem Event einladen willst und sende diesen Kontakten eine Einladung. Wenn sich deine eingeladenen Gäste anmelden, siehst du, wer teilnehmen wird und kannst deine Zahlen kontrollieren.
  3. Bewirb dein Event. Wenn du deine Teilnehmerzahlen steigern und für zusätzlichen Trubel sorgen willst, kannst du deinen Event auch auf deinem Facebook-Profil oder auf anderen Social Media-Plattformen bewerben. Du kannst auch einen Hashtag (#) für deinen Event erstellen, um die Diskussionen zu verfolgen. Und vergiss auch nicht, das „@“-Zeichen zu verwenden, wann immer du etwas über deinen Event postest. Hierdurch entsteht ein Facebook-Link, der direkt auf deine Event-Seite führt
  4. Beginne dein Live-Training. Gehe am Tag deines Events vor deiner angekündigten Uhrzeit auf die Event-Seite, um deine Übertragung zu starten. Positioniere deine Kamera, wie du es für jeden anderen Live-Event tun würdest. Stelle sicher, dass das Licht gut ist, dass du Hintergrundgeräusche ausblendest, usw. Auf der Event-Seite klicke auf „Etwas Schreiben“, dann wähle Live-Video und du kannst damit beginnen, deine Veranstaltung zu übertragen. Deine Übertragung ist Live! Halte Deine Produkt-oder Geschäftspräsentation, wie du es normalerweise tun würdest (mit einigen Änderungen, falls diese für ein virtuelles Publikum nötig sind).
  5. Beende deine Übertragung. Wenn du deinen Facebook-Live Event beendet hast, klicke auf den „Schließen“-Button. Du wirst aufgefordert, dein Video zu speichern oder dein Video in einer höheren Qualität bei Facebook hochzuladen. Deine Übertragung kann dann unter früheren Postings auf deiner FB-Seite oder unter dem Diskussionslink auf deiner Event-Seite gefunden werden. Du kannst diesen zukünftig auch jederzeit auf deiner Hauptseite hochladen, wenn du ihn mit mehr Menschen teilen willst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren
weitere Artikel von Sonia Stringer

Search anything