Allles Wertvolle braucht Zeit

Nur Geduld. Mit der Zeit wird aus Gras Milch

Nach der Gründung eines traditionellen Unternehmens braucht man Geduld und erwartet erst nach einigen Jahren Kostendeckung. Und rechnet vielleicht in den ersten fünf Jahren mit der Amortisation der ursprünglichen Investition. Wenn jemand aber im Network Marketing beginnt, erwartet er, sein Geld im ersten Monat zurückzubekommen, im zweiten Profit zu machen und im dritten, reich zu werden. Und wenn das nicht geschieht, dann macht er Network Marketing dafür verantwortlich!

Es scheint, als ob die Leute die Gesetze der Geschäftswelt nicht auf Network Marketing anwenden wollen. Wir HABEN einen besseren Weg, aber wir verkaufen keine Wunderdinge. Alles Wertvolle braucht Zeit, um sich zu entwickeln.

Ich habe am Anfang meiner Network-Marketing-Karriere eine wichtige Lektion gelernt. Von Zeit zu Zeit in deinem Leben mag dein Einkommen einen glücklichen Sprung machen. Du bist vielleicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Aber wenn du nicht schnell als Mensch in dieses höhere Niveau hineinwächst, dann fällt dein Einkommen zurück auf das Niveau, wo du tatsächlich stehst. Am Ende erreichst du nur das, was du bist.

Wie viele Leute kennst du, die alles gewannen und dann wieder alles verloren haben? Ich habe diese Lektion reichlich hart in meinen ersten Monaten mit Network Marketing gelernt. Damals, im Jahr 1988 schloss ich mich einem Unternehmen an, das ein Einstiegspaket von 5.000$ anbot. Je nach Käufertyp lag die Marge bei diesem Paket zwischen 1.200 US-Dollar und 2.400 US-Dollar. Auch wenn ich heute froh bin, dass es in unserer Branche nur noch selten teure Einstiegspakete gibt, konnte man damit schnell eine Menge Geld verdienen. In meinem ersten Monat verdiente ich etwa 7.400 US-Dollar. Im zweiten Monat verdiente ich etwa 12.200 US-Dollar, was fast einer Verdoppelung gleichkam. Ich war wie im Rausch und fiel hart. Mich hatte die Realität eingeholt. Ich war kein 12.000 US-Dollar-pro-Monat-Mensch. Mir fehlte das persönliche Gesamtpaket, um diese Summen repräsentieren zu können.

Ich war in derselben Situation gefangen, wie der typische Lottospieler. Der spielt jede Woche für ein paar Euro und hofft auf den großen Gewinn. Kommt es dazu, sind diese Millionen schneller verpufft als er glauben kann. Das liegt in der Natur der Sache. Studien belegen, dass es vornehmlich  untere Einkommensgruppen sind, die Lottospielen. Mit anderen Worten: Diese Menschen haben, je nach Einkommen oder Sozialhilfesatz, ein Geldbewusstsein von rd. 1.000 US-Dollar. Dafür verkaufen sie sich an einem Arbeitgeber. Hätten sie ein anderes Bewusstsein, würden sie sich doch nicht für so wenig Geld verkaufen. Sie würden Fertigkeiten erlernen, um dann z. B. 2.000 US-Dollar zu verdienen. Doch genau das tun und wollen sie nicht. Gewinnt ein 1.000 US-Dollar Typ eine Millon US-Dollar, dann sind das 1000 mal mehr als er im Monat verdient. Da er schon Probleme hat, mit 1.000 US-Dollar auszukommen, wird er es mit diesem Bewusstsein niemals schaffen können, das tausendfache seines Einkommens zu managen. Er wird scheitern. Er wird das Geld mit der Gießkanne ausgeben, insbesondere an Menschen verteilen, die sich über Nacht zu seinen Freunden zählen.

Wer im Network-Marketing erfolgreich sein will, der muss stark an seinem Geldbewusstsein arbeiten und sich nicht von ein paar Anfangserfolgen auf der sicheren Seite wähnen. Genau das ist mir nach dem 12.000 US-Dollar-Monat passiert. Ich hielt mich für den Größten, weshalb ich auch keinen Gedanken damit verbrachte, mich in jeder Hinsicht weiterzuentwickeln. Es kam, wie es kommen musste. Der dritte Scheck betrug gerade einmal 1.098,60 US-Dollar. Dieser Scheck war wie ein Blick in den Spiegel. Ich erkannte erst jetzt den Typen in mir, der zu oberflächlich war und glaubte, es allen zeigen zu können. Getreu dem Motto: Nach mir die Sintflut. Das war in diesem Moment ein scheußliches Gefühl.

Solltest Du bereits im Network-Marketing tätig sein, dann hast du mit Sicherheit diese oder ähnliche Sätze gehört: “Du kannst schnell reich werden”; “Es ist keine Arbeit nötig”; “Die Produkte verkaufen sich von selbst”, usw.  Die Wahrheit ist: Sie stimmen nicht. Sie werden von denen gebraucht, die kein Interesse daran haben, dass Du Deine Zeit mit Persönlichkeitsentwicklung verbringst. Sie wollen, dass Du ab sofort Deinen Job machst. Sie nennen es Learning by doing. Sicher kein schlechter Ansatz, aber nicht ausreichend, um sich dauerhaft behaupten zu können.

Nach diesem dritten Scheck war meine erste Reaktion, alles hinzuschmeißen und alle anderen (auch die, die ich nicht kannte) für die geringe Summe auf diesem Scheck verantwortlich zu machen. Gott sei Dank blieb ich standhaft. Ich schmiss nichts hin. Ich machte weiter. Im Job und natürlich in Sachen Persönlichkeitsentwicklung. Es ist das wichtigste Fundament in unserem Beruf. Darauf kannst du aufbauen, alles

andere sind Träume, die schnell zum Alptraum werden.

Es gibt eine Formel, von der ich weiß, dass sie in unserem Geschäft funktioniert. Ich nenne sie die 1/3/5/7-Formel. In der Regel braucht man etwa ein Jahr, um im Network Marketing Kompetenz zu erlangen, die im Wesentlich dazu beiträgt, Geld zu verdienen und die Kosten im Griff zu haben. kompetent zu werden und kostendeckend zu arbeiten. Dann braucht es die nächsten drei Jahren, um von Teilzeitarbeit in Vollzeit zu wechseln. Die nächsten fünf Jahre sind notwendig, um ein Einkommen im sechsstelligen Bereich und mehr aufzubauen. Weitere sieben Jahre braucht es, um ein echter Profi zu werden, ein Vorbild, den andere nacheifern. 

Diese Zeit musst du dir nehmen, um dauerhaft erfolgreich zu werden. Erfolg hat nicht nur etwas mit Mut zu tun, sondern im Besonderen mit Zeit. Das weiß jede Kuh. Es dauert, bis das gefressene Gras verdaut ist und die Milch fließen kann. Apropos Gras. Es wächst nicht schneller, wenn du daran ziehst. Gibt ihm Zeit zum wachsen, um dich danach über das grüne Ergebnis freuen zu können.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren
kandidaten

MLM-Kandidaten

Eine anhaltende Quelle (oder Quellen) für Leute zu finden, denen du von deiner Geschäftsgelegenheit erzählen kannst, ist das schwache Glied im Geschäftsplan der meisten Network Marketing Leader.

weiterlesen »
weitere Artikel von Eric Worre

Search anything