LADE

Tippen um zu suchen

Eine verblüffende Erkenntnis für Ihre Gespräche

Der Erfolgsfaktor, um die Wirkung Ihrer Gespräche 14-fach zu steigern.

In Amerika gab es jahrelang eine Anzeige im Network Marketing, die nicht nur sehr beliebt, sondern auch äußerst erfolgreich war. Der Text lautete:

„How to make $10,000 from Home – sitting in your underwear“

Abgebildet war ein Mittvierziger, der in Unterhemd und Boxershorts am Schreibtisch vor seinem Computer saß. Dabei hielt er grinsend einen Scheck in Höhe von 11.435 Dollar und 24 Cent in die Kamera.

Die Anzeige, die in verschiedenen Branchenmagazinen geschaltet wurde, war ein riesiger Erfolg und sorgte jedes Mal für eine große Zahl an Neueinstiegen. Jedoch wurden diese großartigen Ergebnisse durch einen anderen Umstand wieder reduziert. Denn von diesen Neueinsteigern wurden nur sehr wenige erfolgreich – die Quote lag weit unter dem Durchschnitt aller anderen neuen Partner.

Hierbei gab es zwei Erkenntnisse:

  1. Diese Anzeige übte in erster Linie Wirkung auf Menschen aus, die gerne in ihrer Unterwäsche zu Hause sitzen wollten. Mit dieser Tätigkeit wird aber auch in Amerika nur wenig bis gar kein Geld verdient.
  2. Aber auch die anderen, aktiven Neueinsteiger, die durch Gespräche am Telefon für viele Kontakte sorgten, erzielten eher magere Ergebnisse.

Der erste Punkt ist leicht nachvollziehbar – ohne Aktivität kann nichts entstehen.

Warum aber entstanden auch bei den aktiven Partnern nur geringe Erfolge?

Aus einem einfachen, aber wichtigen Grund: Weil die Qualität und Überzeugungskraft unserer Gespräche nur zu einem kleinen Teil davon abhängt, WAS wir sagen. Aber zu einem großen Teil davon, WIE wir uns fühlen. Da sich aber auch viele der aktiven Partner lieber in ihrer Unterwäsche zu Hause aufhielten, entstand ein interessanter (aber teurer) Effekt: Dass sich beim Telefonieren die wenig ernsthafte Einstellung zur Bekleidung auch auf die Körpersprache (und damit auf den Tonfall) dieser Partner übertrug. Wodurch in Folge auch nur wenig Ernsthaftigkeit im Gespräch übertragen wurde.

Somit fühlten sich von diesen Gesprächen – wer hätte es gedacht? – auch in erster Linie Menschen mit einer wenig ernsthaften Einstellung angesprochen. Von denen stiegen dann zwar einige ein, brachten aber wiederum ähnlich nachlässige neue Kandidaten ins Geschäft. Auf diese Weise entstand sozusagen die perfekte Umkehr von Darwins Theorie . . .

Der Erfolgsfaktor:

Der Faktor, von dem wir in der Überschrift gesprochen haben – und mit dem wir die Wirkung unserer Gespräche um das 14-fache steigern können, ist unsere nonverbale Kommunikation. Also unsere Haltung, unser Auftreten, unsere Betonung und unsere Körpersprache. Diese Faktoren übertragen sich direkt auf unsere Gespräche – auch, wenn wir „nur“ mit unseren Interessenten telefonieren. Denn es ist nicht so sehr das Bild, das andere von uns haben, was für unseren Erfolg sorgt. Sondern der Einfluss unserer Kleidung auf uns selbst ist es, der den wirkungsvollen Eindruck auf unseren Gesprächspartner macht.

Wir können also durch unsere Kleidung direkten Einfluss auf unsere Körpersprache – den Kommunikationsfaktor Nr.1 – nehmen. Die Pyjamahose mit dem Homer-Simpson-Aufdruck sollte daher vielleicht nicht die erste Wahl sein . . .

 

Viel Erfolg wünscht

Ihr Robert Pauly

 

Tags:
Robert Pauly
Robert Pauly

Robert Pauly verhilft als Coach seit über zehn Jahren Networkern zu mehr Erfolg. Sein beliebtes Schulungsmaterial (Bücher, CDs, DVDs) wird von erfolgreichen Führungskräften zur Mitarbeiterschulung eingesetzt.

  • 1

2 Kommentare

  1. Avatar
    Edita Soldati 2. September 2015

    Super! das stimmt genau!Ich habe diese Erfahrung auch gemacht, z.B. telefonieren mit nassen Haaren, etwas für mich sehr Unangenehmes, aber ich wollte den Anrug unbedingt entgegen nehmen. Das nächste Mal habe ich gewartet, bis ich in meinem „HOme“ Büro und arbeitsbereit war 🙂
    es

    Antworten
  2. Avatar
    Mona Gabriel 3. September 2015

    Lieber Robert ,
    vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag! Gewußt habe ich es schon lange, manchmal müssen wir eben an das Essentielle erinnert werden, wenn wir viel im Kopf haben..das ist wahrscheinlich der Knoten, der in meinem Kopf jetzt gelöst wurde ! Halte Dich am laufenden,
    mit besten Grüßen
    Gabriele

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nächster Beitrag